Projekt Lilie

PSK commemorative
book: 'Adieu'

Adieu - Schulverein der Privatschule Karibib
Letzter Vorstand stellt Sonderpublikation über PSK vor

Am zweiten Tag des neuen Jahres 2010 hatte der Vorstand des Schulvereins der Privatschule Karibib Altschüler, -lehrer, ehemalige ErzieherInnen, Gönner und Freunde der PSK eingeladen zu einer Bekanntmachung in der Sam Cohen Bibliothek in Swakopmund.

Den ca 80 Gästen erklärte der Vorstandsvorsitzende Wulff Friedrich zunächst, dass der Schulverein auf seiner letztjährigen Jahreshauptversammlung die Schliessung des Vereins beschlossen aber auch verfügt hatte, dass der Vorstand solange im Amt bleiben sollte, bis alle Formalitäten und alles Geschäftliche ordentlich abgewickelt sei. Schlussendlich wird beabsichtigt noch ein letztes Altschülertreffen zu organisieren. Interessenbekundungen mögen an Herrn T Friedrich bei tfriedrich@rfsl.com.na geschickt werden.

Dieser Zeitpunkt sei nun erreicht und somit könnte der Vorstand nunmehr seine Aktivitäten einstellen. Dreiundzwanzig Jahre nach der Schliessung der PSK sei endgültig ein Schlussstrich gezogen, die Immobilien des Vereins verkauft und alle Verbindlichkeiten abgelöst worden. Aus dem Anfangskapital des Schulvereins 1986 von N$ 180 000.00 seien unter der fachmännischen Finanzverwaltung des Vorstands – und hier nannte Friedrich vor allem die Verdienste des Kassenwarts, Tilman Friedrich –das beachtliche Vermögen von mehr als N$ 6 Mio erwirtschaftet worden.

Dieses Vermögen soll nun laut Versammlungsbeschluss der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schulvereine (AGDS) überreicht werden. Gewisse zweckgebundene Auflagen seien damit verbunden, aber schlussendlich sollten die Mittel zielgerichtet dem Erhalt und der Förderung der deutschen Sprache in Namibia dienen.

Die Redaktion der Chronik lag in den Händen der Herren Klaus Becker, Hans Feddersen und Jochen Kutzner. Das Redaktionsteam hatte seit dem Sommer 2007 an der Chronik gearbeitet. Das Produkt, eine 120 Seiten starke, schwarz- weiss Publikation im A4 Querformat, kann sich sehen lassen und wurde von den Anwesenden mit viel Enthusiasmus begrüßt und aufgegriffen.

Unter dem Titel “100 Jahre Privatschule Karibib” verbergen sich zahlreiche erzählende Beiträge, als auch eine zweiteilige Landes – und Schulchronik, beide reichhaltig mit Bild- und Archivmaterial versehen, sowie einer umfangreichen Namensliste aller ehemaligen SchülerInnen der PSK, die allerdings wegen mangelhaftem Quellenmaterial keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben kann. Der dazugehörige Layout von Stephan Niemann ist durchaus gelungen und trägt wesentlich dazu bei, dass man diese Chronik in die Rubrik der besonderen Namibiana einordnen kann und soll.

Die Schule besteht forthin als Karibib Private School weiter und dient hauptsächlich den Kindern der Angestellten der NAVACHAB Gold-Mine. Es mag den Einen oder Anderen Interessieren, dass die Herren Wulff und Tilman Friedrich nach der Neugründung der Schule in den frühen 1990er Jahren noch 14 Jahre lang die Interessen des Vereins der Privatschule Karibib auf dem Kuratorium der neugegründeten Schule vertraten. Diese Schule hat nun wieder eine Schülerzahl von 320, wie in den besten ‚Karibiber‘ Zeiten.

Die Chronik ist im Buchhandel zu erhalten sein. Die Preisempfehlung liegt bei etwa N$ 220.00. Die Einnahmen aus dem Verkauf dienen einem guten Zweck – sie fliessen in die Kasse des AGDS, der Schirmkörperschaft deutscher Schulvereine in Namibia.

Source: Henckert Online
For more on Karibib's history, click here >>
Read about the background to the new Karibib Private School, here >>