Projekt Lilie

Projekt Lilie: Zum Ansporn der Lehrer

Projekt Lilie setzt sich zum Ziel, besondere Leistungen von Lehrern an Mitgliedsschulen der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schulvereine sowie an anderen Bildungsinstituten wie Unam und Windhoek College of Education zu würdigen.

Das einzigartige Ziel dieses Pojekts ist die Förderung des Ansehens des Lehrerberufs um somit erneutes Interesse an diesem Beruf bei Schulabgängern zu erwecken sowie erfahrene und ausgebildete Lehrer in diesem Beruf zu halten.

Projekt Lilie gipfelt in einem jährlichen Gala-Abend an dem ansehnliche Preisgelder der Privatschule Karibib sowie wertvolle Medaille Plaketten und eine Urkunde an die Preisträger als Anerkennung ihrer Leistungen überreicht werden.

Kommen Sie in Betracht einer Ehrung oder wissen von jemandem der in Betracht kommt?

Wenn dies der Fall ist sollten Sie die folgenden Kriterien erwägen und dementsprechend Ihren Vorschlag Ihrer Schulleitung oder Ihrem Schulvorstand vorlegen. Vorschläge von Lektoren der Unam, Politech oder des WCE können direkt an das Büro der AGDS gesandt werden.

1) Die Ehrung Lilie wird an Lehrkräfte und Dozenten vergeben, die sich über einen längeren Zeitraum in besonderer Weise für die Förderung des muttersprachlichen Deutschunterrichts in Namibia eingesetzt haben.

2) Insbesondere sollen Lehrkräfte und Dozenten geehrt werden, die

  • sich um den muttersprachlichen Deutschunterricht verdient gemacht haben
  • sich um den deutschsprachigen Unterricht verdient gemacht haben
  • die deutsche Kultur, wie sie in Namibia praktiziert wird, durch den Schulunterricht und die Schulerziehung gefördert haben
  • sich in besonderer Weise um die Entwicklung von Schulen, an denen Deutsch als Muttersprache unterrichtet wird, verdient gemacht haben.

3) Nur solche Lehrkräfte und Dozenten, die permanent in Namibia wohnhaft sind, kommen für eine Ehrung in Frage.

4) Für eine Ehrung können fest angestellte und zum Zeitpunkt der Nominierung im Dienst befindliche Lehrkräfte aller Primar- und Sekundarschulen in Namibia, an denen Deutsch als Muttersprache unterrichtet wird, vorgeschlagen werden, sowie Dozenten an Lehrerbildungsinstituten (UNAM, WCE, Politech), die Deutsch als Muttersprache unterrichten.

5) Bei der Ausschreibung durch das Kuratorium sollen Informationen über folgende Einzelheiten der zu Ehrenden vorgelegt werden:

  • Personalien
  • Laufbahn mit Verantwortungen und Dauer der jeweiligen Tätigkeiten
  • besonderer Einsatz bei Schulveranstaltungen, in Führungspositionen, bei der Entwicklung von Lehrplänen und Unterrichtsmaterialien, bei der Erstellung und Korrektur von Prüfungen usw.

6) Die Ausschreibungen werden an die Vorstände der Mitgliedsvereine der Arbeits- und Fördergemeinschaft der Deutschen Schulvereine in Namibia (AGDS) verschickt. Die Vorstände legen ihre Vorschläge aus den Reihen der von ihnen betreuten Schulen vor.

7) Im Falle der Hochschulen (UNAM, WCE, Polytech) trifft das Kuratorium diese Auswahl.

8) Jeder Vorschlag zur Ehrung einer Lehrkraft oder eines/r Dozenten/in muss ausführlich schriftlich begründet werden.

9) Das Kuratorium legt den Zeitplan fest. Spätmeldungen werden nicht berücksichtigt.

10) Die Zahl der zu Ehrenden und besondere Unterrichtsbereiche, die in einem Jahr berücksichtigt werden sollen, werden von dem Kuratorium nach Absprache mit dem Vorstand des Schulvereins der Privatschule Karibib vorgegeben.

11) Das Kuratorium kann andere Gesichtspunkte wie geleistete Dienstjahre bei der Vergabe berücksichtigen.

12) Änderungen dieser Kriterien müssen von dem Vorstand des Schulvereins der PSK und den Vorständen der AGDS und des DKR gutgeheißen werden.