Projekt Lilie

Über Projekt Lilie

Die Privatschule Karibib wurde 1986 geschlossen. Sämtliche Immobilien der Privatschule Karibib, (eine Artikel 21 Gesellschaft mit Gewinnausschluss), wie die Schul und Heimgebäude sowie ein Anzahl Wohnhäuser in Karibib wurden 2008 an die Karibib Parents Association verkauft.

Die Treuhänder bestehend aus Altschülern der Privatschule Karibib, führten die Gesellschaft im Interesse der Schulbildung im Allgemeinen und des deutschsprachigen Schulunterrichts in Namibia im Besonderen über viele Jahre weiter, bis der Entschluss 2008 genommen wurde den Verein aufzulösen und sämtlichen Besitz an die AGDS (Arbeits und Fördergemeinschaft Deutscher Schulen), ein Verein mit ähnlichen Zielsetzungen, zu übertragen.

Im Schenkungsvertrag zwischen der AGDS und der PSK wurde vereinbart dass ein Sonderfonds unter dem Namen PSK Fonds mit fogendem Auftrag eingerichtet wird:

  • Instandhaltung des Projekt Lilie bis mindestens 2012.
  • Die Finanzierung von 2 Stipendien für Personen die ein Lehrerstudium machen.
  • Die Finanzierung eines geplanten Altschülertreffens.
  • Die Unterstützung der Hörerinitiative, die es sich zum Ziel setzt den Deutschen Sprachdienst des NBC zu unterstützen.
  • Erhalt und Förderung der deutschen Sprache und Kultur im Allgemeinen.

Projekt Lilie ist eine Initiative die sich zum Ziel gesetzt hat das Schulwesen in Namibia, insbesondere im Hinblick auf den Erhalt und die Förderung der deutschen Sprache und Kultur, zu unterstützen und zu fördern.

Dieses Projekt setzt sich zum Ziel besondere Leistungen von Lehrkräften an Mitgliedsschulen der AGDS, sowie an anderen Bildungsinsitutionen wie die UNAM und das Windhoek College of Education, anzuerkennen und zu würdigen.

Es bezweckt ausserdem das Ansehen des Lehrers in der Gemeinschaft zu fördern um somit erneutes Interesse an diesem Beruf bei Schulabgängern zu erwecken sowie erfahrene und ausgebildete Lehrer in diesem Beruf zu halten.

Projekt Lilie gipfelt in einem jährlichen Galaabend an dem ansehnliche Preisgelder aus dem PSK Fonds, sowie wertvolle Plaketten und eine Urkunde an die Preisträger als Anerkennung ihrer Leistungen überreicht werden.